Zum Thema „Neustart von Eltern-Kind-Angeboten“ findet am Mittwoch, den 23. 9. eine Zoom-Besprechung statt. Start ist um 19:00 Uhr. Nähere Infos bei der Servicestelle.

Vorab: Unser gemeinsames Ziel ist es, trotz erschwerter Bedingungen wieder eine Vielfalt von Angeboten für Eltern und Kinder zu schaffen. Das ist mit neuen Ideen, Praxiserfahrung und der Kenntnis der Regelungen und Rahmenbedingungen möglich.

Inhalt der Besprechung ist der Austausch darüber, welche Angebote angedacht sind und welche Umsetzungsideen dabei entstanden sind.

Bei Eltern-Kind-Zentren stehen die Sozialkontakte der Kinder und die Zusammenkunft der Eltern im Vordergrund (im Unterschied zu Angeboten der Kinderbetreuung, die sehr regelmäßig stattfinden und vorrangig einen Bildungsauftrag haben, wie Spielgruppen und Kleinkindbetreuungen).

Eine Rolle spielen dabei die Corona-Ampelregelungen in den einzelnen Bezirken. Um bei den Veränderungen einen Überblick zu behalten, empfehlen wir www. xsund.at/aktuelle-gesundheitsinfos.

Hier die Verordnungen im einzelnen:

Vorrangig gelten die Bundesregelungen der Covid-19-Lockerungsverordnung, insbesondere die Punkte für Veranstaltungen, also vor allem § 10 Veranstaltungen (Regelungen zur Personenanzahl, Größe, Abstandsregelung, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes etc. ) und §11 Ausnahmen (besonders für Kinder).

Alle Details zur Verordnung, insbesondere  §§ 10 und 11, sind hier zu finden.

Detail: Das Tragen von eines MNS gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und für Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann.

Neu ist die Auskunftsmöglichkeit der Hotline 1450 für Veranstaltungen. Fragen zu Veranstaltungen werden unter 1450+1 beantwortet.

Wie diese Maßnahmen in Vereinen konkret umzusetzen sind, hat das Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung unter folgendem Link auf der Homepage des Landes für Vereine & Corona, besonders bei „Veranstaltungen und Vereinsversammlungen“ zusammengetragen. Der Hinweis zu einer Online-Schulung des Büros für freiwilliges Engagement und Beteiligung ist an alle Eltern-Kind-Zentren ergangen.

Wenn Träger von Eltern-Kind- Zentren auch Träger von elementarpädagogischen Einrichtungen sind und/oder sich Eltern-Kind Zentren in Einrichtungen von elementarpädagogischen Einrichtungen befinden, sind die Informationen zum Betrieb der elementarpädagogischen Einrichtungen zu beachten. Diese Informationen erhalten die Träger von elementarpädagogischen Einrichtungen vom Fachbereich Elementarpädagogik. Sie können auch jederzeit in der Servicestelle nachgefragt werden.

Für Fragen zu grundsätzlichen Detailregelungen aus verschiedenen Bereichen empfehlen wir die Seite des Sozialministeriums www.sozialministerium.at