Beschäftigte in der Kinderbetreuung können in Vorarlberg nach drei Lohntarifen bezahlt werden:

In Gemeindeeinrichtungen kommt das Gehaltsschema für Gemeindeangestellte mit dem dazugehörenden Gesetz zur Anwendung.

In den privaten Trägerorganisationen werden alle drei Lohntarife verwendet. Die Entscheidung liegt beim Träger. Meist sind finanzielle Gründe ausschlaggebend für die Tarifwahl. Trotzdem unterliegen Einrichtungen dem Mindestlohntarif für private Kinderbetreuungen oder allenfalls dem Kollektivvertrag des Vorarlberger Sozial- und Gesundheitswesens.

Einige Träger schätzen die allgemeinen Regelungen, die mit der Anwendung des Kollektivvertrags des Vorarlberger Sozial- und Gesundheitswesens getroffen werden können.

Das Land fördert in der Kleinkindbetreuung die Personalkosten, egal nach welchem Tarif bezahlt wird.