Tür- und Angelgespräche stehen für eine wichtige Begegnungsmöglichkeit mit Eltern und waren sehr gefragtes Fortbildungsthema im noch laufenden Semester. Wir sind gemeinsam mit der Referentin Mag.a Verena Punter neue Wege in der Fortbildung gegangen und konnten noch im Mai zwei Webinare anbieten.

Die Rückmeldungen der Teilnehmenden waren ausgezeichnet. Die Referentin hat zahlreiche Online-Austauschmöglichkeiten genutzt und so war das Webinar nicht nur ein Vortrag, sondern eine Fortbildung, die den Anforderungen aus unserem Bereich entsprochen hat:

  • Ein Treffen von Interessierten – diesmal also online – ,
  • die sich einen fachlichen Input einholen,
  • diesen aber gleichzeitig mit eigenem Wissen verknüpfen und
  • damit auf fachlichem Hintergrund diskutieren.

Damit ist der unmittelbare Bezug zur Praxis gewährleistet, und ermöglicht entweder einen direkten Wissenszuwachs oder eine Bestärkung der eigenen Fachlichkeit im Betreuungsalltag.

Einhellige Meinung: Webinare sollten als Ergänzung zu den Fortbildungen beibehalten werden.

Sie können Zeit und Anfahrtswege sparen. Der Austausch untereinander bleibt sehr themenbezogen und intensiv, weil Rückmeldungen und Beiträge teilweise schriftlich erfolgen und Diskussionen diszipliniert ablaufen müssen, damit alle die Wortmeldungen der anderen mithören können.

Ein besonderes „Danke“ an Verena Punter, die mit diesen Online-Seminaren neue Standards für Online-Fortbildungen gesetzt hat.

Wie immer schön, dass so viele Interessierte dabei waren.